NEW WORK. thies – for work.

Was ist eigentlich diese „neue Arbeit“, von der alle reden? Auf den Punkt gebracht: New Work beschreibt die rasante Entwicklung und den Wandel in unserer digitalisierten Arbeitswelt. Der Mensch rückt in den Mittelpunkt, Selbstverwirklichung & Potenzialentfaltung werden zu zentralen Werten.

Veränderungen, die uns nahezu alle betreffen.

Denn: Immer mehr Menschen möchten selbstbestimmt arbeiten in einem Job, der Ihnen sinnvoll erscheint. Sie auch? Flache Hierarchien, neue Arbeitsformen, zeitliche Flexibilität – all das findet seit der Pandemie sehr häufig im Homeoffice statt. Oder mit der Rückkehr ins Büro bestenfalls in einem schönen Setting, in dem sich das Wohlgefühl von ganz alleine einstellt.

Rückkehr ins Büro. Wie stellen sich die Menschen die Zeit nach der Pandemie vor?

Im September 2020 hat unser Partner Steelcase Führungskräfte weltweit (Vereinigtes Königreich, Deutschland, Frankreich, China, Indien) dazu befragt, wie sie sich die Zeit nach der Pandemie vorstellen - also nach der Impfung und ohne Einschränkungen. Die meisten haben drei grundlegende Szenarien vor Augen: Arbeiten von zu Hause aus, im Büro oder an einem anderen Ort. Und viele können sich einen hybriden Ansatz in Bezug auf den Arbeitsort vorstellen. Mit anderen Worten: Büro küsst Homeoffice und die große weite Welt.

Quelle: Steelcase Research 2020 - Globale Untersuchung zur Rückkehr an den Arbeitsplatz

Und wie stellen sich die in Deutschland Befragten die Zeit danach vor?

45

% der befragten Führungskräfte

erwarten einen Ansturm auf das Büro.

59

% der befragten Angestellten

möchten wieder zurück in das Büro zurückkehren, um sich dort mit Kolleg:innen auszutauschen und zusammenzuarbeiten.

02

% der befragten Führungskräfte

prognostizieren einen Anstieg der Arbeit im Homeoffice. Das ist deutlich weniger als vermutet.

72

% der befragten Angestellten

erwarten nach der Pandemie max. 1 Tag Homeoffice. Zwar möchte die Mehrheit der Mitarbeitenden weiterhin hauptsächlich im Büro arbeiten, die Angestellten erwarten dennoch mehr Mitspracherecht, ob sie von zu Hause aus arbeiten können.

53

% der befragten Führungskräfte

erwarten eine hybride Zukunft, d.h. arbeiten von zu Hause, einem anderen third place oder im Büro.

New Work. Warum? Darum!

Für viele Unternehmen bedeutet New Work ein durchaus neues Mindset: Arbeitsstrukturen lockern, Potenzialentfaltung der Mitarbeitenden pushen, flexible Arbeitsplatzgestaltung inklusive Vertrauensarbeitszeit und -ort etablieren. Und warum das alles?

Der Weg zur neuen Arbeitswelt
1 Zukunftsfähig bleiben, Innovationskraft steigern & Fachkräfte gewinnen

Langfristig gute Fachkräfte finden & binden und damit sowohl Produktivität als auch Innovationskraft steigern. 

2 Arbeitsabläufe vereinfachen

... für Sie, für Mitarbeitende, fürs ganze Team. Das macht vor allem zufriedener.

3 Bessere Ergebnisse erzielen

Kommunikation, Zusammenarbeit und Vernetzung werden auch durch digitale Tools erleichtert.

4 Büroflächen effizient nutzen

Kreatives und konzentriertes Arbeiten gehen Hand in Hand, Kosten werden deutlich eingespart durch kluge, flächenoptimierte Arbeitsraumkonzepte.

5 Markenbekanntheit steigern

Zeigen Sie, wer Sie sind – charmant, modern, technologisch auf dem neuesten Stand.

6 Gemeinschaft am Arbeitsplatz schaffen

Mehr Begegnung und Austausch fördern Vertrauen und Zusammenhalt im Team, ein wertvolles Zugehörigkeitsgefühl entsteht.

Wer sich wohlfühlt, arbeitet besser.

Gleichzeitig stellt sich die Frage, was dieser Übergang zu den neuen Arbeitsformen für die Angestellten bedeutet. Wie müssen Arbeitsplatz und Technologie angepasst werden, um diesen Übergang zu New Work zu erleichtern? Und schon mal vorab: Dafür braucht es nicht immer immensen Aufwand. Unsere Erfahrung zeigt: Wer sich wohlfühlt, arbeitet deutlich besser.

„Unser Arbeitsplatz trägt entscheidend dazu bei, wie wir im Team miteinander agieren und ein Projekt voranbringen, ob konzentriert in Einzelarbeit oder gemeinsam im Projektteam.“

Sebastian Thies, Geschäftsführer thies - for work GmbH & Co. KG

Konkret heißt das: Ihre Arbeitswelt ist so gestaltet, dass sie sich Ihren Bedürfnissen und Ihrer Arbeitssituation anpasst, und nicht umgekehrt. Ob morgendliche Besprechung in kleiner Runde am Stehtisch, Kundentermin im Besprechungsraum, Telefonkonferenz mit dem/der Kolleg/in im Homeoffice oder an einem Rückzugsort für die Einzelarbeit – mit der richtigen Büroausstattung werden Orte zum Wohlfühlen geschaffen, ganz ergonomisch und agil, damit das Team entspannt zusammenarbeiten, sich bei Bedarf zurückziehen und voneinander lernen kann.

Spannend? Sie sind herzlich eingeladen, die thies Arbeitswelt kennenzulernen, zu entdecken, zu erleben.

Jetzt mit uns Kontakt aufnehmen

Gut, weil man’s gerne tut.

Weitere Studien belegen, dass sich Menschen eine drastische Veränderung der Atmosphäre am Arbeitsplatz wünschen. Die Forschungsergebnisse der Steelcase-Studie „Das neue Zeitalter der hybriden Arbeit“ aus 2021 zeigen: Wer gerne im Büro arbeitet, ist deutlich engagierter und produktiver, fühlt sich der Unternehmenskultur zugehörig und denkt weniger daran, den Arbeitgeber zu wechseln. Das Büro beeinflusst also die Beziehung der Angestellten zu Ihrem Unternehmen maßgeblich. Wir stellen fest: Ein Büro, an dem sich Mitarbeitende gerne aufhalten, trägt entscheidend zum unternehmerischen Erfolg bei.

Nur: Viele Mitarbeitende haben sich in den Monaten der Pandemie an die angenehmen Seiten des Homeoffice gewöhnt, stimmt‘s?

Weniger Fahrzeit, keine stundenlangen Meetings, insgesamt mehr Eigenständigkeit und Freiheiten. Und gleichzeitig bleibt unser starkes Bedürfnis nach sozialer Interaktion. Wir als soziale Wesen wünschen uns den Austausch mit unseren Kolleg:innen und nutzen den Arbeitsplatz als Ort der Gemeinschaft, an dem wir uns gerne mal auf einen Kaffee zwischendurch treffen oder im Team ein Projekt voranbringen und ein gemeinsames Ziel verfolgen.

„Auch wenn sich Vieles über Videokonferenzen erledigen lässt, das Büro wird immer stärker zu einem Ort der Begegnung – eine Nachbarschaft, in der wir andere Menschen treffen, uns austauschen und zusammenarbeiten.“

Julia Löderbusch

Konzeption & Planung, Büro- und Objekteinrichtung

Büro küsst Homeoffice: hybrides Arbeiten.

Zu Hause, im Büro oder beides: Wenn wir merken, wir arbeiten besser, weil wir beide Arbeitsweisen miteinander vereinbaren können, klingt das nach einer ziemlich guten Lösung, oder? Auf New-Work-Neudeutsch nennt sich das „hybrides Arbeiten“. Gemeint ist das Arbeitsmodell sowohl im Büro als auch remote zu arbeiten. Und was heißt „remote“ schon wieder? Bei „Remote Work“ handelt es sich um nicht ortsgebundenes Arbeiten von daheim, auf Reisen oder von einem x-beliebigen Ort. Die Digitalisierung macht es möglich.

Mehr zu unseren Lösungen für hybrides Arbeiten

Was sich Mitarbeitende wünschen.

Und wie entwickelt sich dieser Trend in puncto New Work in der Arbeitswelt? Wie sollen und wie wollen wir in Zukunft arbeiten? Für die Unternehmen selbst stellt sich die Frage: Wie kann ich meine Mitarbeitenden motivieren, ins Büro zurückzukehren? Laut der bereits genannten Steelcase-Studie würden immer mehr Angestellte Homeoffice-Tage aufgeben, wenn Ihnen im Büro ein eigener Arbeitsbereich zur Verfügung steht. Neben Autonomie und Flexibilität sehnen Sie sich eben auch nach menschlichen Komponenten:

Vertrauen und Zusammenhalt im Team sowie ein Zugehörigkeitsgefühl, das sich mit der Gemeinschaft am Arbeitsplatz sehr viel mehr einstellt als allein am eigenen Schreib- oder auch Küchentisch. Wer miteinander spricht, gelangt sehr viel häufiger und schneller zum gewünschten Ergebnis. Und gleichzeitig geht aus den Ergebnissen der Studie hervor, dass Rückzugsbereiche auch in den Büroräumen wichtiger sind denn je. Die Menschen möchten, dass Ihr Unternehmen Ihnen Arbeitsumgebungen zur Verfügung stellt, die sie bei der Zusammenarbeit im Team und bei der konzentrierten Fokusarbeit unterstützen. Wie das gelingt? Wir haben da eine ganze Menge Ideen für Sie!

Weitere Tipps für ein gutes Gelingen

Der Trend. Das Umdenken.

Klar ist: Der Wandel unserer Arbeitswelt beginnt in den Räumlichkeiten, sprich der Büroplanung. Die große Mehrheit der Unternehmen befasst sich zurzeit mit Büroplanung. Dies belegt die aktuelle Studie „Neues Arbeiten in Deutschland“ des Marktforschungsinstituts INNOFACT. Ein gut konzipiertes und gestaltetes Büro unterstützt die Zusammenarbeit von Mitarbeitenden im Büro sowie zugeschalteten Kolleg:innen mit viel Freiraum für kreatives und konzentriertes Arbeiten. Das Schöne dabei:
Sie haben es selbst in der Hand, was und wie viel Sie anstoßen möchten. Ganz einfach. Mit der richtigen Büroplanung im Kleinen oder Größeren. Auf die richtige Beratung und Konzeption kommt es an.

Unser Prozess – do it the thies way.

New Work. Flott zu dritt.

Wir halten fest: Homeoffice, Büroarbeit und hybride Vernetzung haben sich angefreundet und machen künftig gemeinsame Sache. Ein großes Ja für das Ausprobieren neuer Bürolösungen, bessere Zusammenarbeit, mehr Mitgestaltung, mehr Spaß im Job – all das gehört zu New Work. Im besten Falle bedeutet das ein motivierteres Team, bessere Ergebnisse, innovativere Produkte. Und darüber hinaus zählt die Energie, der Spirit, das Gemeinschaftsgefühl. Der Arbeitsplatz, der zum Ort der Gemeinschaft wird. Nicht unbedingt täglich, aber regelmäßig. Auch das stellt für viele Unternehmen einen gehörigen Wandel dar. Willkommen in der neuen Arbeitswelt.