Meeteinander zum Erfolg: Ein Coworkingspace für Bocholt.

New Work statt Business as usual: Integration der vier Dimensionen der Arbeit in der Etage III, dem Coworkingspace in Bocholt.

Virtueller 360° Rundgang
Der vierer Arbeitsplatz mit Akustik-Lösung bietet eine gute Schallabsorption und ein hohes Maß an Privatsphäre
Mutlifunktionsboxen aus Holz bieten jede Menge Freiraum zur Bürogestaltung

Business as not usual.

Ganz nach dem Motto „Business as not usual“ ist der Coworkingspace Etage III in Bocholt (NRW) seit Frühjahr 2021 ein Ort, an dem Co-Worker zum Arbeiten und Netzwerken zusammen kommen können. Bereits vor 2 Jahren beschäftigten sich die Gründer intensiv mit dem Thema neue Arbeitswelten und der Frage, wie diese die Idee zur Bildung einer bereichernden und effektiven Community im Raum Bocholt maximal unterstützen könnten.

zur Website

Den Coworkingspace erleben: 3D-Tour durch die Arbeitswelt.

Unsere Aufgabe: Die Gestaltung einer neuen Arbeitswelt als Fundament für eine bereichernde und effektive Community.

Gemeinsam mit dem Projektteam wurde in nur wenigen Wochen ein Konzept für die ETAGE III entwickelt, dass die geforderten Anforderungen in allen Punkten optimal unterstützt und realisiert. So dürfen sich die Co-Worker auf eine Vielzahl an Arbeitsorten- und Möglichkeiten freuen, die zum einen eine besonders hochwertige Ausstattung bieten, abwechslungsreich sind und in denen sich die Co-Worker so richtig wohlfühlen können.

Anforderungen des Kunden.

Wohlfühlatmosphäre

Einladende, freundliche und hochwertige Raumwirkung, die den individuellen Persönlichkeiten der Co-Worker aus unterschiedlichen Branchen gerecht wird.

Ergonomisch und aktiv

Bewegungsförderne Arbeitsplätze und Besprechungsräume für optimale Arbeitsergebnisse und Förderung der körperlichen und geistigen Gesundheit.

Menschen zusammenbringen

Arbeiten und Netzwerken in „Wohnzimmeratmosphäre“. Ein Ort, an dem Menschen gerne miteinander Zeit verbringen und neue Kontakte knüpfen können.

Gesund und sicher

Feinstaubfreie und DSGVO konforme Druckinfrastruktur mit RFID Authentifizierung zum Schutz von Privatsphäre und Gesundheit.

Von der Vision zur neuen Arbeitswelt.

Wir begleiteten das Projektteam der Etage III von der Konzeption über die Planung bis zur Implementierung. Dabei stellten wir - in Anlehnung an unseren Beratungsansatz - den Menschen, seine Anforderungen und in Folge dessen die Funktion der Büro- und technischen Ausstattung in den Vordergrund.

zur Projektübersicht
1 Konzeption und Planung
  • Flächen- und Zonierungsplanung

  • Raum- und Funktionsplanung

  • Gestaltungs-, Farb- und Materialkonzept

  • fotorealistische Detailplanungen/Visualiserung der Innenräume

  • Entwurfsplanung der Sonderbauten

2 Umsetzung und Implementierung
  • Montageplanung unter Berücksichtigung der Zeitplanung weiterer Gewerke

  • Projektlogistik (Zwischenlagerung, Lieferung)

  • Montage der Systemmöbel

3 Objekt-Dekoration
  • Auswahl, Lieferung und Implementierung der Detaildekoration

4 Betreuung und Optimierung
  • After-Sales Services

  • Planung und Umsetzung von Erweiterungen

  • Umbau und Anpassung einzelner Bürosettings (Lessons Learned)

Loungesofa und Sitzpouf kombiniert mit Schreibtablar und Beistelltisch

Persönlichkeiten ernst nehmen, neue Lieblingsorte schaffen.

Mit einer abgestimmten, stimmigen und funktionalen Ausstattung, die wirkt!

Das Designkonzept orientiert sich an den unterschiedlichen Nutzer-Persönlichkeiten und stellt sicher, dass jeder seinen „Lieblingsort“ finden kann. Ob es die Rückzugsmöglichkeiten in einer Berglandschaft oder am Strand an der Nordsee sind oder konzentriertes Arbeiten im Wald mit einer fantastischen Aussicht über die Dächer Bocholts – jeder findet seinen Platz und stößt auf unerwartete Dekoschätze, die auf das Thema abgestimmt wurden.

Ihr Kontakt zu uns
Work Café mit vielen verschiedenen Sitzmöglichkeiten

Treffpunkt Work-Café.

Für das Work-Café wünschte sich das Projektteam „Arbeiten und Netzwerken in Wohnzimmer-Atmosphäre“. Die detailverliebte Einrichtung, die einladenden, warmen Farben und der Freizeitcharakter verwandeln diese Umgebung in einen Ort, an dem sich Besucher und Co-Worker gerne aufhalten. Die an der Decke installierten überkreuzten Lichtbänder symbolisieren die branchenübergreifende Vernetzung, die an diesem Ort entstehen soll.

Zwei Personen auf Bild

„thies hat uns verstanden, die richtigen Fragen gestellt und ist direkt tief mit uns eingestiegen, sodass wir den Mut für unsere Vision von Bocholts erstem, innovativen Coworking-Space wieder bekamen.“

Claudia Hilbertz Gründerin Etage III
Funktionaler Raum mit flexiblen Hochtischlösungen und Schalterstühlen

Funktionaler Raum für gute Ideen.

Ziel war es neben einer klassischen Besprechungslösung auch einen Kreativ-Meetingraum zu schaffen, der mehrere Arten der Zusammenarbeit ermöglicht und fördert. Neben der klassischen Besprechung sollen im Kreativraum Projektteams Möglichkeiten zur agilen Projektarbeit erhalten und kreative Köpfe Raum zur Entfaltung ihrer Ideen bekommen. Erreicht wurde dies mit einem mobilen Möbelsystem, dass je nach Bedarf in nur wenigen Sekunden im Raum umpositioniert werden kann.

Offener Büroraum mit Hochtischlösung und Schalterstühlen für flexibles arbeiten

Nachhaltige und sichere Druck- und Scanlösung.

In Bezug auf Sicherheit und Kostenzuweisung stellt das Thema Drucken und Scannen im Coworkingspace besondere Anforderungen.

Mit dem Produkt SafeQ von YSoft, haben wir eine Druckinfrastruktur geplant und umgesetzt, mit der Co-Worker in der Lage sind mittels Chipkarte (RFID-Transponder) über alle mobilen Endgeräte und alle Betriebssysteme zu drucken und zu scannen. Um die Administration (Benutzerverwaltung) so einfach wie möglich zu machen, haben wir SafeQ an das vorhandene cobot Coworkingmanagementsystem angebunden.

Die gesunde Business-Inkjet Technologie verhindert Feinstaubemissionen und spart 90% Energie zu herkömmlichen Systemen. Das ist nachhaltig und gut für die Umwelt.

Mehr zu Druck- und Scanlösungen
Wandgestaltung zum einen in Form von Fototapete und zum anderen aus Naturmaterialien

„thies betrachtet Arbeitswelten bei der Konzeption ganzheitlich – ich musste ihnen die Wichtigkeit technischer Ausstattungsmerkmale nicht erklären.“

Lukas Bauhaus Gründer Etage III

Unsere Leistungen im Überblick